Montag, 28. Januar 2013

Auf dem OP-Tisch...

Hallo Ihr Lieben,

das Leben bringt es manchmal mit sich, dass das Eine oder Andere wieder gerichtet werden muss.
Und das geht leider nicht immer, ohne dass Narben zurück bleiben...



Für meine beiden Mädels habe ich als sie noch ganz klein waren selbst Puppen genäht.
Diese habe ich mit echter Wolle gefüllt. Das würde ich auch jedes Mal wieder machen...
auch wenn das dazu führen kann, dass die Motten die Puppen angreifen, wie man auf den Bildern sieht.
Diese Riesenlöcher befinden sich hinten an einem Oberschenkel, nicht so schlimm!
Aber leider hat es auch das Gesicht erwischt - und so gut bin ich im Stopfen offensichtlich nicht. 


Aber nur weil es jetzt eben auch im Gesicht Narben hat wird das Puppenkind natürlich nicht weniger geliebt!


Nach der langwierigen Operation gab es dafür ein entspannendes Schaumbad zum Erholen.
(das war auch dringend nötig, wie das Wasser hinterher eindrücklich bewiesen hat...)
Für solche Fälle benutze ich immer Shampoo, das schadet weder der Wolle noch den Kindern,
und es wird wunderbar sauber und duftet auch noch gut. 


Und jetzt müssen beide wohl einige Tage trocknen, bis sie wieder zurück in die Bettchen dürfen,
das dauert bei der Wolle natürlich schon etwas länger.


Für das arme Puppenkind mit den Narben gibt es dafür als Trost noch ein neues Kleidchen,
das Oberteil dafür habe ich schon schnell gehäkelt - gibt es zu sehen, sobald alles wieder vorzeigbar ist.

Alles Liebe,
Lisa


Kommentare:

  1. Liebe Lisa,
    Du bist ja ein Puppendoktor...hihi!
    Für die beiden Schätzchen war es ja ein Wellnesstag...;-))))
    Sie werden bestimmt mit Strahleaugen wieder in Empfang genommen, wenn sie trocken und aufgehübscht sind!
    Hab einen schönen Tag und liebe Grüße,
    Barbara

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Lisa
    Du hast es aber echt ordentlich hinbekommen. Das erinnert mich jetzt grad an ganz früher, als wir noch ganz klein waren, und eine von mir und v.a. meiner Schwester heissgeliebte Puppe den Kopf verlor. Und die musste dann eben auch ins Puppenspital ... ist auch wieder heil angekommen.
    Ich wünsche dir einen wunderbaren Tag und schick liebe Grüsse
    Ida

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Lisa!
    Du kannst ja wunderbar operieren!
    Ich finds nicht schlimm, dass die Puppen jetzt Narben haben. Wir Menschen sind ja auch nicht makellos und bekommen im Laufe unseres Leben auch einige Narben :O)
    Ganz liebe Grüße
    Kathi

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du da bist. Ich freue mich über Deine Worte.