Sonntag, 28. Februar 2010

Der letzte Tag...

... vor der OP. Denn morgen früh wird mein Mann zum zweiten Mal an der Wirbelsäule operiert. Diesmal bekommt er auch ein bisschen Metall "eingebaut" um die Bandscheiben zu entlasten. Er kriegt dann auch einen Ausweis, dass er am Fluhafen piepsen darf.

Das Wetter war heute auch sehr passend zu unserer Stimmung - hier strahlendblau mit weißen Wattewölkchen, dort mit drohenden Gewitterwolken bedeckt. Denn natürlich hoffen wir, dass es jetzt endlich alles gut wird und er keine Schmerzen mehr hat, andererseits gibt es natürlich Risiken, und wenn es nur ist, dass es wieder nicht besser wird, wie nach der letzten OP vor einem Jahr.





Ich wünsche Euch trotzallem einen schönen Wochenstart.

Liebe Grüße,

Donnerstag, 25. Februar 2010

Von Blümchen und Vögelchen...

...will ich Euch heute ein bisschen erzählen :-)




Denn wie es aussieht kommt er jetzt wirklich, der Frühling. Die ersten Schneeglöckchen blühen jetzt auch bei uns, nachdem es die Sonne die letzten zwei Tage geschafft hat, fast den ganzen Schnee weg zu zaubern. Ja, wir haben warme 11 ° C :-) Wunderschön!!!



Und weil ich mich schon seit ein paar Tagen so über das wunderschöne Vogelgezwitscher freue habe ich uns einen passenden Türkranz dazu gestaltet. Ich finde, die Vögelchen aus zartem Tilda-Stoff passen erstaunlich gut zum groben Sackleinen.



Im Haus gibt es dieses Gemsinschaftskunstwerk von der Natur und mir zu sehen... und vom französischen Tellerdesigner natürlich ;-) Ich liebe diesen Teller mit dem Häuschen in der Mitte. Das Blau des Tellers passt auch gut zu den Blümchen, oder? Aber dass die Hyazinthen so schön der Größe nach geordnet sind war eben der Beitrag der Natur - als ich sie gepflanz habe waren sie nämlich alle noch nicht aufgeblüht und ungefähr gleich groß, ich habe sie nur nach Farbe angeordnet.



Ja, und warum ich heute dieses Outfit trage zeige ich Euch dann nächste Woche... ähm, wahrscheinlich Ende nächster Woche...

Noch einen wunderbaren hoffentlich sonnigen Nachmittag.
Meine Kinder sind gerade "picknicken" gegangen... ist das schön, wenn die Kinder wieder richtig lange draußen bleiben können und man sich nicht mehr so viele Beschäftigungsmöglichkeiten ausdenken muss!

Liebe Grüße,

Samstag, 20. Februar 2010

Wieder so tolle Post!

Heute ist mein wunderbarer Gewinn von

der Seifenmacherin Ursl

angekommen.




Ein wunderschönes genähtes Täschchen,
gefüllt mit selbstgemachter Lavendelseife,
Schoko-Lippenbalsam, Schokolade
und Badepralinen (nenn ich jetzt mal so),
die die weite Reise von Wien leider nicht alle ganz heil überlebt haben,
aber macht ja nix, kann man ja auch so benutzen.

Vielen, vielen Dank, liebe Ursl!
Ich habe mich wirklich sehr gefreut.



Außerdem haben wir heute einen kleinen "Spaziergang" gemacht, meine Schwägerin und ich mit unseren insgesamt vier Kindern. Jetzt ratet doch mal, warum dieser Kinderwagen leer ist...




Ja, genau... mit zusätzlichen 10 kg beladen konnte man ihn beim besten Willen nicht mehr schieben. Ich habe ihn dann hinter mir her gezogen während meine liebe Schwägerin ihr Baby getragen hat... ähm, nachdem wir es vorher so gemacht hatten, dass eine von uns vorne gezogen und gleichzeitig angehoben hat und die andere geschoben, das war noch schlimmer ;-)




Hmmm... so tief ist man immer im Schnee eingesunken wenn man endlich durch die harschige Oberfläche gebrochen war!





Nach ca. einer Stunde unseres "Spaziergangs" waren wir bei diesem Kreuz, dann mussten wir hier runter... aber geschafft haben wir es ja und waren nach insgesamt ungefähr zwei Stunden wieder zuhause :-)




Fest steht, das mit dem Winter reicht jetzt wirklich!!!

Ich wünsche Euch allen noch ein wunderschönes Restwochenende.
Morgen darf mein Schatz für ein paar Stunden nach Hause,aber wahrscheinlich wird er nächste Woche dann operiert. Ich freue mich jetzt auf ein paar Stunden mit ihm ohne diese grauenhafte Krankenhausathmosphäre!

Ganz liebe Grüße,

Montag, 15. Februar 2010

Richtige Kunst...




... stand bei uns auf der Tagesordnung.

Ein befreundeter Künstler, der dieses Atelier noch nicht lange benutzt, hat beschlossen, alle Fliesen bunt und von möglichst vielen - allen, die möchten - Menschen bemalen zu lassen und eine Ecke ist die "Kinderecke, da dürfen nur Kinder was hin malen.






Während sonst schon viele, wenn auch längst nicht alle, Fliesen bemalt sind waren in der Kinderecke meine beiden die ersten kleinen Künstlerinnen, die sich austoben durften, was sie mit viel Hingabe, Experimentierfreude und stundenlanger Begeisterung getan haben.



Sooo viele Farben gibt es bei uns nicht...








Das war ein anstrengender, aber schöner Tag. Vielleicht kommen wir nochmal. Bis Mai muss es fertig sein, da ist eine Ausstellung mit anderen Künstlern geplant.



Und das ist die Kunst der Freundin des Künstlers. Neben solchen schönen Stühlen hat sie auch ein kleines Gewürzregal so hübsch bemalt und da ich schon lange überlege, ob ich meins einfach weiß machen soll aber es bisher nie getan habe steht der Plan jetzt - denn sie freut sich, wenn sie es für mich bemalen darf und ich mich natürlich auch :-)

Jetzt fahren wir noch kurz ins Krankenhaus, meinen armen Schatz besuchen.

Ich wünsche Euch allen noch einen schönen Abend.

Liebe kunterbunte Grüße,

Mittwoch, 10. Februar 2010

Und jetzt wird's bunt...

... denn ich habe jetzt mal ein paar Blümchen in richtigen Farben im Haus verteilt.



Im Esszimmer stehen jetzt lila Krokus - im Weckglas, das hat mir bei einigen von Euch so gut gefallen...


... und auf dem Esstisch ein paar einfache Primeln.



Im Kinderzimmer haben wir, was man noch nicht ganz erkennen kann, Narzissen...



...Traubenhyazinthen (meine Töchter haben eine Vorliebe für Kakteen, woher die kommt weiß der Himmel, von mir jedenfalls nicht, aber wenn es ihnen gefällt)...



... und ein kleines Mädchen wollte partout nicht, dass ich diese Tulpen schon entsorge, so stehen sie eben noch kurz, solange es noch irgendwie geht, blattlos und mit radikal gekürztem Stiel, auch im KiZi.






Eine Narzissenzwiebel hat einfach nicht mehr ins Weckglas gepasst - dafür aber ausgezeichnet in einen unserer Sektkelche, ich bin gespannt, wie das aussieht, wenn sie mal blüht.


Ganz liebe und blumige Grüße,

Dienstag, 9. Februar 2010

Häkelarbeiten einer Strohwitwe...

... naja, eigentlich habe ich das meiste schon vorher gemacht,
aber seit gestern ist mein Liebster wegen seiner Bandscheiben im Krankenhaus, was wohl auch eine Weile dauern wird. Sie wollen es erst mit einer Schmerztherapie durch Infusionen versuchen, das dauert ja schon und wenn das nichts hilft, was ich leider befürchte - er wurde ja vor einem Jahr schon einmal operiert - muss die Bandscheibe operativ stillgelegt werden... was auch immer das genau heißt. Aber man soll ja auch immer das Positive sehen und das ist, neben der Tatsache, dass er hoffentlich nach dem Krankenhausaufenthalt keine Schmerzen mehr hat, dass ich so viel mehr Zeit habe für meine Handarbeiten und für's Bloggen :-) Na, und für einen ordentlichen Frühjahrsputz natürlich! Und nächste Woche sind ja auch noch Faschingsferien.
(Kostüme zeige ich so bald das zweite auch fertig ist...)

In den letzten Tagen habe ich einige schon lange geplante Häkelapplikationen gemacht, vorallem auch, weil die liebe Melanie mich daran erinnert hat habe ich die entsprechenden Teile jetzt endlich in Angriff genommen ;-)




Bei diesem Shirt war der Ausschnitt einfach etwas zu weit, jetzt habe ich ihn endlich hübsch gerafft. Die Aufschrift "Elfchen" war Wahl meiner Tochter :-)



Die kleine Süße hat ein Shirt mit dreidimensionalem Lolli und Bonbon und den passenden Haargummi...


... und die Lieblingsjeans bei der ein Knie durch und das andere fast durch war wurde mit Äpfelchen gerettet - ich hatte als Kind auch mal eine Hose mit Äpfeln auf den Knien, darum musste das einfach sein! Ich hatte zwar eigentlich vor, diese Äpfel aus Stoff zu machen aber den passenden hatte ich noch nicht gefunden und die Hose wird wohl nicht mehr all zu lang passen.

Die gestickten Teile (Text, Apfelstiel...) mache ich einfach immer mit Stickgarn, da habe ich eine große Farbenauswahl, und fast immer im Stielstich, vorallem die Schrift - gefällt mir am besten :-)

Ein weiteres Shirt ist schon in Arbeit, aber danach wird erst mal das Faschings(und-wahrscheinlich-auch-Schultheater-)kostüm für das große Kind in Angriff genommen.

Ganz liebe Grüße,


Sonntag, 7. Februar 2010

Nachtrag zum Experiment...

...über Nacht hat das Tintenwasser im "Reagenzglas" leider nicht gereicht, so dass unsere Tulpe heute Morgen so aussah:




Inzwischen hat sie sich aber wieder einigermaßen erholt und man sieht die blau gefärbten Adern wirklich gut - in Wirklichkeit natürlich noch viel besser als auf dem Bild.



So, jetzt bekommen wir gleich Besuch - ich wünsche Euch noch einen schönen Sonntagnachmittag!

Liebe Grüße,

Samstag, 6. Februar 2010

Frühlingsblumen überall...

... zumindest im Haus :-)

Die Hyazinthen sind endlich wunderbar aufgeblüht.
Dabei seht Ihr eines der wunderbaren Hühnchen von a.nette.





Und dann hab ich noch den wohl besten Supermarkt-Tulpenstrauß der Welt, unter all den weißen Tulpen befindet sich nämlich eine Laune der Natur - eine weiße Tulpe, bei der zwei Blütenblätter zur Hälfte pink sind. Keine Frage, dass ich mich für diesen Strauß entscheiden musste - es geht doch nichts über die nicht ganz perfekten Dinge!




Weiße Tulpen kann man auch sonst noch gut gebrauchen.
Wie zu dem bekannten Tintenexperiment.
Experimentiern mit den verschiedensten Sachen gehört derzeit zu den Lieblingsbeschäftigungen meiner großen Tochter. Hier gibt man einfach Tinte zum Wasser und stellt eine weiße Blume hinein - Tulpen gehen recht gut, weil sie das Wasser besonders schnell hochsaugen - und dann wartet man. Unsere Reagenzglashalterkonstruktion ist aus einem Kerzenhalter und einer Wäscheklammer... "Reagenzgläser" kommen bei uns aus dem Küchenschrank, denn ich hebe diese Vanille-Schoten-Verpackungen immer auf ;-)




Jetzt werden wir dann schön Kaffee trinken, mit den besten Krapfen der Welt mit Nougat-, Vanille-, Baileys-, Hollunder-, Vanille-Kirsch- und Eierlikörfüllung - Lecker!
(Zum Glück für die Figur gibt's die nur zur Faschingszeit...)

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende.

Liebe Grüße,