Donnerstag, 17. September 2009

Unser lieber Kater...

...durfte heute das erste Mal alleine raus. Vorher habe ich ihn schon ein paar Mal auf dem Arm durch den Garten getragen, da wollte er schon immer am liebsten sofort alles erkunden.
Jetzt ist er erst mal weg - ich hoffe, es geht alles gut und er findet den Weg wieder zurück - nicht dass er vor lauter Aufregendem zu weit läuft.

Und hoffentlich hält er sich von Nachbars Hund fern - der mag Katzen nämlich gar nicht.

Hier sitzt er noch auf dem Pfosten vom Gartentürchen - man sieht schon, wie angespannt er ist, oder? Der buschige Schwanz, der Blick, die Haltung...



Wir haben ihn aus dem Tierheim geholt als er ungefähr ein halbes Jahr alt war.
Die meisten von Euch kennen ja sicher den Kater Findus - ganz genau so sah er damals aus, jetzt nicht mehr ganz so.

Ich werde Euch berichten, wie es gelaufen ist. Jetzt habe ich erst mal, wie immer irgendwie (muss an meinem überragenden Organisationstalent liegen ;-) ) total viel zu tun...

Liebe Grüße,
Lisa

Kommentare:

  1. Hallo Lisa,
    das wäre nichts für mich ich hätte zu viel Angst um meine Mietze .
    Deshalb habe ich auch einen Hund "lach".
    Bin halt ne Glucke,muß immer über alles bescheid wissen .
    GLG Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Was für eine süße Katze, kann er sich selbst behandeln genug und kommen wieder.

    Katzen mit Häusern, in denen sie geliebt werden, wo sie ist ruhig und sicher, und es gibt gutes Essen, die sie immer wieder!

    Ich habe eine neue Adresse!
    Mari ( Guldkant på Livet)

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du da bist. Ich freue mich über Deine Worte.