Donnerstag, 17. September 2009

Da ist er wieder!

Naja, eigentlich ist er jetzt wieder draußen unterwegs, aber er ist nach ungefähr zwei Stunden wohlbehalten wieder nachhause gekommen und hat sich erst mal ausgeruht bevor er weitererkunden gegangen ist:



Außerdem ist bei uns jetzt wirklich Herbst.
Nachdem wir gestern auf dem Heimweg von der Schule schon ein paar schöne bunte Blätter eingesammelt haben haben die Kinder heute aus einem Garten am Ende der Straße kiloweise sehr schöne und dicke Kastanien mitgebracht.



Und zu Mittag gab es bei uns heute Kürbissuppe:


1 Hokaido-Kürbis mit Schale
2 Karotten
2 Kartoffeln
1 Zwiebel
1-2 Zehen Knoblauch
alles gewürfelt mit etwas Butter andünsten
und mit 1 l Brühe (ich habe Hühnerbrühe genommen, das passt gut zu den Gewürzen) ablöschen.
Ungefähr 20 Minuten bis eine halbe Stunde kochen,
alles gut pürieren, etwas Sahne dazu geben.
Dann mit etwas Ingwer, viel Curry und ggf. etwas Salz abschmecken
und nach Belieben mit Kürbis- oder anderen Kernen garnieren.

Wir mögen so eigentlich alle keine Kürbissuppe aber mit diesen Gewürzen schmeckt sie uns.

Viel Spaß beim Probieren ;-)

Lisa

Kommentare:

  1. Mmmmh, sieht die aber lecker aus Deine Suppe! Wir werden am Wochenende auch erstmal unsere Herbstdeko im Wald sammeln gehen :-)

    GLG Maike

    AntwortenLöschen
  2. Mmmm, morgen mache ich Kurbissuppe fur die ganze Familie. Kastanjen gibts in Norwegen fast keine...Zum Gluck mit deinen Studien:-)
    Missfryd

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du da bist. Ich freue mich über Deine Worte.